Bayrisch-sächsische Inspiration…

…frisch ausgepackt und und hier erstmals präsentiert!

Da begleitet man die einem angetraute Autorin zur Buchmesse, hört die eine oder andere schöne Lesung, kauft das eine oder andere Buch und ahnt nichts Böses.

Da – plötzlich – aus allen Rohren und Lautsprechern, von jeder Schlagzeile jeder Zeitung springt es dich an! Jeder, der in der rappelvollen Straßenbahn noch in der Lage ist, zu sprechen, muss es seinem Nachbarn mitteilen: Da wurde jemand wegen Steuerhinterziehung verurteilt! Ein solches Ereignis erschüttert nicht nur die Republik, es sorgt gerade in der literarisch aufgeheizten Stimmung auf der Leipziger Buchmesse für weitergehende Inspiration, deren Ergebnis  ich der geneigten Leserschaft nicht vorenthalten will.  Namen und Funktionen der beteiligten Personen wurden z.T. geändert.

 

Steuerhinterziehung in zwei Limericks

© Barbara Peters

 

Ein Bauunternehmer aus Celle,

der schaffte in rasender Schnelle

sein Geld in die Schweiz.

Die Triebfeder: Geiz!

Er wähnte sich unglaublich helle.

 

Doch ein Fahnder, geboren in Maschen,

durchsuchte nicht nur seine Taschen.

Nach Prüfung der Bücher,

da wusste er sicher:

Ich werde den Kerl überraschen!

 

 

 

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in Allgemein, Internationale Steuern und mit den Schlagwörtern: , , , , , . Bookmarken Sie den Permalink. Schreiben Sie einen Kommentar oder hinterlassen Sie einen Trackback: Trackback URL.

GEBEN SIE EINEN KOMMENTAR AB

Ihre eMail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

*
*